Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Gerscher Osterspaziergang mit Kaffee, Kuchen und Kultur

Zu Ostern Gera genießen und erleben - dafür haben der Gera Tourismus e.V. und die Geraer Museen österliche Angebote gepackt: Angebot 1 sind zwei Stadtspaziergänge am Ostersamstag für alle, die Geraer Geschichte, Kunst und Kultur erleben und echte Thüringer Kuchenspezialitäten genießen wollen. Ein Spaziergang beginnt an der Tourist-Info am H35 in der Heinrichstraße 35 durch die historische Altstadt mit Zwischenstopp im Stadtmuseum. Hier gibt es einen kleinen Einblick in die aktuellen Ausstellungen. Anschließend führt der Weg direkt zu Kaffe und Kuchen im Stadtcafé im Elsterforum.
Wer sich mehr für Untermhaus und das Geburtshaus von Otto Dix interessiert, der ist bei dem zweiten Spaziergang genau richtig. Dieser beginnt 14 Uhr am Geburtshaus von Otto Dix am Mohrenplatz mit einem Kurzbesuch im Museum, führt durch den ehemals als Lustgarten angelegten heutigen Küchengarten weiter zu Geras Diamanten, dem Theater, über den Puschkinplatz/Schloßstraße ins Stadtzentrum. Auch diese Tour klingt mit Kaffee & Kuchen genüsslich im Stadtcafé im Elsterforum aus. Beide Touren begleiten die sympathischen Geraer Gästeführer in Kostümen. Die Teilnahme kostet pro Person sechs Euro, Kinder bis sechs Jahre sind kostenfrei.
Ein weiteres Angebot führt durch den Hofwiesenpark. Am Ostersonnaben und -sonntag beginnen jeweils 10, 11, 14 und 15 Uhr Führungen mit den kostümierten Gästeführern durch den Park. Für Besucher, die nicht gut zu Fuß sind, stehen Elektromobile aus dem Gesundheitshaus Carqueville zur Verfügung. Diese Touren starten am Kulturpavillon neben dem Stadion und kosten ein Euro pro Person. Der Gera Tourismus bittet um Voranmeldungen für alle geführten Spaziergänge unter ( (0365) 8304480 oder per E-Mail info@gera-tourismus.de. Die Touren finden auch bei schlechtem Wetter statt.
Wer sich schon lange vorgenommen hat, die Highlights der Geraer Museen zu erleben, für den bietet sich der "Museumsvierer" zu Ostern an. Zwischen Karfreitag bis Ostermontag kann jeder zum Sonderpreis von sechs Euro (ermäßigt fünf Euro) an einem Tag alle vier Museen - Stadtmuseum, Museum für Naturkunde, Dix-Haus und Orangerie - besuchen. Das breite Spektrum an Ausstellungen und Sonderschauen ist nicht nur als Schlechtwetterversion für Ostern lohnenswert: Im Stadtmuseum ist die stadtgeschichtliche Dauerausstellung ergänzt um zwei Sonderschauen: Da ist zum einen "Große Welt im Kleinen- Kleine Welt ganz groß" mit Modellen aus drei Jahrhunderten Zum anderen sind Geraer Stadtmotive von 1960 bis 1980 von Lutz Ketscher zu sehen. Das Museum für Naturkunde bietet neben der Dauerausstellung die "Rückblende - Die Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007" die Ausstellung "Natürliche Gläser" und die Schau zum Heimatforscher und Sammler aus Leidenschaft Bethold Schnappauf. Als besonderes Präparat wird der Wanderfalter vorgestellt. Im Botanischen Garten des Museums erwartet der 3. Ostereiermarkt die Besucher. Das Otto-Dix-Haus präsentiert neben Leben und Werk des berühmten Künstlersohnes der Stadt Gera Zeichnungen aus der Sammlung. Und in der Orangerie sind noch bis Ostermontag Meisterwerke der Klassischen Moderne aus der Sammlung Brabant zu sehen. Für alle Katalogfans: Zu Ostern werden außerdem Kataloge in den Museen zu deutlich reduzierten Preisen angeboten.

( 20.03.2008 )

zurück