Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Museum für Angewandte Kunst zieht in Orangerie

Gera (NG). Das Museum für Angewandte Kunst der Otto-Dix-Stadt Gera verlässt seinen bisherigen Standort in der Greizer Straße und wird künftig in der Orangerie am Küchengarten untergebracht. Nach Aussage der Stadtverwaltung sollen einzelne Ausstellungen zur Bildenden und Angewandten Kunst außerdem im neuen Kunsthaus präsentiert werden. Das hat der Stadtrat am Donnerstagabend mit großer Mehrheit beschlossen.
Oberbürgermeister Dr. Norbert Vornehm erinnerte in seiner Begründung der Vorlage daran, dass der Stadtrat bereits im Dezember 2009 den Beschluss gefasst hatte, die Museen zu konzentrieren.
Die Orangerie biete gegenüber dem jetzigen Standort des Museums für Angewandte Kunst viele Vorteile: So könnten durch die Nachbarschaft zum künftigen Kunsthaus sowie zu Theater, Otto-Dix-Geburtshaus, Hofwiesenpark, Küchengarten sowie weiteren Kultur- und Freizeiteinrichtungen zusätzliche Besucher gewonnen werden. "Auch die Erreichbarkeit der Orangerie ist unübertroffen", verwies der Oberbürgermeister auf die Haltestelle der Stadtbahn vor dem Gebäude, den angrenzenden Parkplatz sowie die Nähe zum Hauptbahnhof.
Inhaltlich biete die Orangerie, als traditionsreicher Museumsstandort mit repräsentativen Räumen vielfältige Möglichkeiten zur Ausstellung der gesamten Palette Angewandter Kunst.

( 24.02.2011 )

zurück