Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Stadt Gera sucht Artist in Residence 2012

 Die Stadt Gera lädt eine Künstlerin oder einen Künstler ein, vom 1. Juli bis 31. Oktober in der ostthüringer Stadt zu leben und zu arbeiten. Bewerben können sich freiberuflich tätige Künstler, die ein Kunststudium oder eine anerkannte künstlerische Ausbildung in einer Sparte der Bildenden Kunst  absolvierten und mit einem Abschluss belegen können. Während des Stipendienaufenthaltes besteht Residenzpflicht. 

Bedingung: Die Teilnahme des Gastkünstlers am gesellschaftlichen und kulturellen Leben in Gera während der Zeit des Aufenthaltes. Am Ende des Stipendiums gibt es ein öffentliches Werkstatt- bzw. Ateliergespräch mit Künstlerkollegen der Region, Vertretern des Sponsors, des Gastgebers und mit interessierten Bürgern. Dabei geht es um ein Resümee zu Wahrnehmungen, Erlebnisse sowie zum Schaffensprozess während des Aufenthaltes. 2013 ist eine Ausstellung geplant. Mögliche Orte sind die Kunstsammlung Gera, ein anderes städtisches Museum oder geeignete Räumlichkeiten der Stadt. Auch eine Begleitpublikation ist vorgesehen. Sie soll die sowohl in Gera entstandenen Arbeiten als auch die Breite des Schaffens vorstellen. Die Höhe des monatlichen Stipendiums beträgt 800 Euro. Dazu kann frei in einem möblierten Appartement mit Terrasse und in ruhiger Wohnlage, nahe dem Hofwiesenpark Gera, mit Telefon- und Internetanschluss, in der Neue Straße 28 gewohnt werden. Zum Arbeiten steht das sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Wohnraums befindliche möblierte Atelier zur freien Nutzung zur Verfügung. 

Schriftliche Bewerbungen (bitte keine Bewerbungen per E-Mail) können bis zum 23. April (Poststempel) an die Stadt Gera, Fachdienst Kultur/Rita Stielau, Ernst-Toller-Straße 15, 07545 Gera, gerichtet werden. Über die Vergabe des Stipendiums entscheidet bis zum 15. Mai eine Fachjury. Fragen und Auskünfte unter stielau.rita@gera.de oder ( 8383620. Das Projekt wird durch die Unterstützung der Geraer Bank eG ermöglicht.

( Gera (NG)., 16.03.2012 )

zurück