Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

„Das gebührenfreie Jahr kommt 2018”

Nun ist es amtlich. Stadtelternbeiratsvorsitzender Michael Richter kehrt mit einer frohen Botschaft von der Tagung der Landeselternvertetung zurück. „Pünktlich zum 1. Januar 2018 wird den Eltern von Kindern im letzten Kita-Jahr nicht mehr in die Tasche gegriffen. Eigentlich läuft das letzte Kita-Jahr vom 1. August bis zum 31. Juli eines Folgejahres. Das erste Jahr, 2018, ist quasi nur ein halbes, aber irgendwann ist eben der Anfang”, so Michael Richter zu den Eltern, die keine zwölf Monate sparen werden. Fakt ist, das Gesetz ist durch. Nun müssen die Träger, so die Aussage von Dr. Dellemann, Referatsleiterin Kindertagesbetreuung und frühkindliche Bildung im Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, die Gebührenordnung an das Gesetz anpassen und rät gleich zur Vorsicht, dass die Träger nicht auch an der Höhe der Gebühren schrauben.

Ebenfalls wurde bekannt, dass Eltern von Schulrückstellern ein zweites Jahr befreit sein werden. „Eltern, deren Kinder ein Jahr früher eingeschult werden, können im Nachgang und nur auf Antrag die Gebühren von der Kommune zurückfordern”, macht Michael Richter aufmerksam.

Alle Informationen zum neuen Kindertagesbetreuungsgesetz und zum aktuellen Kita-Bedarfsplan der Stadt Gera bespricht Michael Richter am kommenden Dienstag, 19. September, 19 Uhr, zur nächsten Stadtelternbeiratssitzung im Murphys Pup, Puschkinplatz mit den anwesenden Eltern.

( Fanny Zölsmann, 15.09.2017 )

zurück