Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Ehrung der Besten

Im Comma wurden am Freitag (28. Februar 2020) die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2019 geehrt. Gemeinsam mit dem Stadtsportbund Gera wurden 30 Ehrungen für herausragende Leistungen von Aktiven und Trainern und für besonderes Engagement im Ehrenamt vorgenommen. Zu den mehr als 200 Gästen zählten Übungsleiter, Trainer und Präsidiumsmitglieder von Sportvereinen sowie Förderer des Sports und der Veranstaltung. Ein besonderer Dank geht an die Sparkasse Gera-Greiz, Sparkasse Gera-Greiz, OTWA Wasser und Abwasser GmbH, Geldermann by Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, JENATEC Industriemontagen GmbH, Sportradar GmbH, BLR Lager- und Handelshaus GmbH, Heym GmbH, TAG Wohnen, anim Studio Ralf Braungart, Winkler Fan Sport Shop, Wohnungsbaugesellschaft Union, SELGROS Cash & Carry, Ticketshop Gera, Gebäudeservice Lauterbach GmbH, Nexory GmbH, Stadtsportbund Gera e.V.

Auf der Bühne des Commas in Gera ehrte Oberbürgermeister Julian Vonarb gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Landessportbundes Thüringen e.V., Lutz Scherf und dem Präsident des Stadtsportbundes Gera e.V., Markus Morbach, die Top-Athleten des vergangenen Jahres. Dazu gehören unter anderem: Radsportlerin Lena-Charlotte Reißner, Triathlet Theodor Popp, Leichtathlet Remo Reichel, die Rollschnellläufer*innen Jenny Peißker, Josie Hofmann, Sabine Berg, Ron Pucklitzsch und Tobias Hecht. Eine Jury, bestehend aus Stadtsportbund, Stadt Gera und einem Sponsor, entschied über die diesjährigen Auszeichnungen.

In seiner Rede betonte der Oberbürgermeister den Stellenwert des Sports für die Stadt und dankte allen Aktiven, Ehrenamtlichen und Unterstützern für ihre Leistungen und das Engagement für den Sport. „Die Erfolge und sportlichen Höhepunkte zeigen auf, wie vielseitig unsere Stadt ist, welches Potential in uns steckt, was die Menschen in unserer Stadt leisten“, so Julian Vonarb.

Insgesamt begleitete und unterstützte die Stadt im vergangenen Jahr über 30 Sportveranstaltungen von Vereinen intensiv in der Vorbereitung und Durchführung. Zudem flossen über 65.000 Euro an kommunaler Sportförderung in Veranstaltungen, Sportgeräte, die Talentförderung, und die Förderung von lizensierten Übungsleitern. Aktuell zählen die 112 Geraer Sportvereine 16.428 Mitglieder – das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Circa 2.000 Trainer, Übungsleiter und Betreuer engagieren sich für den Nachwuchs-, Leistungs-, Breiten- und Freizeitsport, von denen ein Teil ebenfalls am 28. Februar im Comma geehrt wurde.

In Gera gab es auch im Jahr 2019 wieder eine Fülle von sportlichen Veranstaltungen, die zum Großteil von den Vereinen der Stadt organisiert wurden. Dazu gehören das 21. Oldie-Turnier, der 21. BAMBINI-Cup für den Fußballnachwuchs, die 23. Internationalen Gera Masters im Schwimmen, die 17. Ostthüringen-Tour, der 25. Powertriathlon, die 29. Internationalen Rollschnelllauftage, die 5. Apres Tour, der 18. Elstertal-Marathon, das 28. Gera-mix im Volleyball, die 24. Internationalen Kanuslalommeisterschaften und der 50. Silvesterlauf. Erstmals wurde im Jahr 2019 das Sportevent „Gera Beach“ veranstaltet. Eine Woche lang gab es Beachvolleyball auf dem Geraer Markt für alle Altersklassen zu sehen und zu erleben. Eine Fortführung in 2020 ist bereits in Planung.„Tausende Besucher werden durch die sportlichen Höhepunkte in unsere Stadt gelockt. Dafür kann man nur Danke sagen und den Hut ziehen für dieses außergewöhnliche Engagement der Sportvereine mit ihren Ehrenamtlichen“, würdigte OB Julian Vonarb.

Die Sportlerehrung wurde künstlerisch und sportlich vom Verein „Der Tanz e.V.“ und vom Zentrum für Kampfkünste Gera e.V. umrahmt.

( Gera (NG), 04.03.2020 )

zurück