Partner

gebr_frank.jpg
verlag_dr_frank_gmbh.jpg
onicom.de.jpg
gera.jpg
RPG_Logo_1.jpg


Hinweise

acrobat_reader.jpg

Button_E_paper.png

Schlagzeilen der Woche

zurück

Quarantäne Kids – Bastelideen Tag für Tag

Alles begann vor wenigen Tagen, als die beiden Schwestern Ruth und Anne Löwenstein einen Buchbindeworkshop an einer Grundschule angeboten haben. Die Direktorin kam rein und verkündete, dass ab Montag die Schule geschlossen ist. „Wir haben die Reaktion der Kinder erlebt, die total schockiert waren, die Schule jetzt schon vermisst haben und Angst vor einer großen Langeweile hatten. Nun ging es schnell, unsere Gedanken kreisten und wir fragten uns, wie wir unsere Leidenschaft für Gestaltung nutzen können, um Kindern und Eltern eine Freude zu machen”, erzählen die beiden Schwestern. Bereits am Montag gingen sie mit ihrem Blog „Quarantäne Kids” online und bieten jeden Tag einen Basteltipp für groß und klein an. Beide sind Spiel- und Lerndesignerinnen, Anne ist bereits fertig mit ihrem Studium und arbeitet im Norden Deutschlands. „Die Liebe zur Gestaltung, die Freude an Kindern, die Faszination Spielen und Lernen miteinander verknüpfen zu dürfen hat uns zu unserem Studium geführt. Die großartige Kunsthochschule Burg Giebichenstein bietet uns die Möglichkeit, unsere Kreativität auszutoben. Den Bachelor Studiengang Spiel- und Lerndesign gibt es weltweit nur in Halle. Nach einer umfangreichen Eignungsprüfung durften wir beide an der Burg anfangen zu studieren. Wir erinnern uns super gerne an unsere Kindheit und lassen manch alte Ideen wieder aufleben – natürlich erfinden wir nicht alles neu, stöbern auch in Büchern und dem Internet, aber tüfteln gerne weiter und gestalten es so, dass es in die Welt unserer Charakter-Tiere passt, welche die Pendant-Geschichte zu den Quarantäne Kids zu Hause ist”, erzählen die beiden mit Begeisterung.

Gemeinsam mit den Kindern, die aktuell zu Hause sind, befinden sich die Zootiere Frieda Kringeldich, das kreative Schwein, Klaus Abgetaucht, der verspielte Wal und Günther Aufgepasst, das schlaue Krokodil, in Quarantäne. Ohne Besuchskinder ist ihnen langweilig und so denken sie sich füreinander Aufgaben aus – jeden Tag. Vorbeischauen und loslegen lohnt sich: www.geschwisterloewenstein.de

Neues Gera hat eine spannende Bastel-Spiel-Idee abgedruckt, namens „Tierisch verrückt”.

Klaus Abgetaucht hat sich was ganz schön Verrücktes ausgedacht. Er hat sein Zoo-Eintrittskarten-Sammelalbum rausgekramt und daraus eine lustige Collage gebastelt. Doch dabei soll es nicht bleiben, gleich will er sich einen Spaß daraus machen und alles ausei-nanderschneiden. Ob Frieda und Günther dieses tierisch verrückte Chaos wieder zusammengepuzzelt bekommen?

Schneide die 16 Quadrate entlang der schwarzen Linien auseinander.

Schon kannst du lospuzzeln. Schaffst du es, dass alle Friedas, Günthers und Klausis wieder komplett sind?

Psst, ein Tipp von Ruth und Anne Löwenstein: Für die Kleineren unter uns; probier doch erst einmal die vier Teile in der Mitte richtig zusammenzulegen, vielleicht schaffst du dann auch neun Teile, oder sogar alle 16 Teile. Viel Spaß!

( Fanny Zölsmann, 27.03.2020 )

zurück